Power-Quinoa-Salat

Power-Quinoa-Salat

30'

Leicht

Zwei

Vegan

So ihr Lieben, heute gibt es einen Power-Salat für euch, den ich wirklich erst lieben lernen musste. Quinoa habe ich so oft auswärts im Restaurant gegessen, aber jedes Mal, wenn ich ihn zu Hause probiert habe, wollte er mir nicht so recht gelingen. Nun endlich, habe ich ein einfaches Rezept, das ich euch mit super gutem Gewissen präsentieren kann. Mehrfach erprobt und somit super sicher! Perfekt ist dieser Salat auch kalt am nächsten Tag.

Ich verspreche euch es geht super schnell und es gibt keinen Stress oder Hektik, da nichts zur gleichen Zeit fertig sein muss. Unser Motto: Take it easy!

Los geht’s!

Zutaten

  • Quinoa 150g
  • Süßkartoffel 2 Kleine oder1 Große
  • Aubergine ½ Stück
  • Avocado 1 Stück
  • Rucola 2 Handvoll
  • Kirschtomaten 10 Stück
  • Ingwer 1 daumengroßes Stück
  • Olivenöl (extra virgin) 4 EL
  • Kurkuma 2 EL
  • Basilikum 1 EL
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

  1. Beginnt den Quinoa nach Packungsanweisung zuzubereiten. Dieser kann anschließend auskühlen. Ich benutze ausschließlich Wasser und keine Brühe, um den Quinoa zu kochen.
  2. Nun die Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Auch die Aubergine waschen und würfeln.
  3. Circa 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Süßkartoffel hinzufügen. Circa 8 Minuten anbraten, damit sie schön bissfest bleiben. Anschließend die Aubergine für weitere 5 Minuten in die Pfanne geben.
  4. Danach den Ingwer klein schneiden oder durch eine Knoblauchpresse geben und zur Süßkartoffel-Aubergine-Pfanne hinzufügen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Nun den abgekühlten oder lauwarmen Quinoa in eine Schüssel geben und die Süßkartoffel-Aubergine-Ingwer Mischung hinzufügen.
  6. Die Avocado der Länge nach halbieren und mit einem Teelöffel kleine Stück heraus löffeln und auch in die Schüssel geben.
  7. Die Kirschtomaten halbieren und ebenfalls hinzufügen.
  8. Schließlich den Rucola waschen und als letztes zu den restlichen Zutaten hinzufügen.
  9. Den letzten Schliff geben 2 EL Kurkuma, 1 EL getrocknetes Basilikum, 1-2 TL Salz (startet mal mit 1 TL und schmeckt dann ab), 1 TL Pfeffer und 3 EL Olivenöl. Alles gut vermengen. Nach Belieben mehr von den Gewürzen hinzufügen und schmecken lassen.
Quinoa-salat

Guten Appetit!

Wenn ihr Spaß am Kochen dieses Rezeptes habt, hinterlasst mir doch gern ein Kommentar und postet ein Foto mit eurer Variante des Power Quinoa. 

Leave a Reply